Kunstkraftwerk Leipzig: Wunderbare Lichterwelt

Das Kunstkraftwerk Leipzig verbindet Industriekultur und fantastische Bilderwelten aus Farbe und Licht. Die Klinkerwände, Stahlträger und großformatigen Fenster alter Industriehallen dienen als Leinwand für bekannte Meisterwerke. Das Areal direkt am Karl-Heine-Kanal lädt Kunstliebhaber und neugierige Entdecker ein.

Van Goghs strahlender Mond am tiefblauen Himmel erstreckt sich über die Klinkerwand. Im Raum nebenan wachsen die Sonnenblumen des bekannten Malers auf Wänden, dem Boden und der Decke. Diese Installationen lassen staunen und träumen. Das Kunstkraftwerk Leipzig präsentiert die Bilder Van Goghs auf besondere Weise und projiziert sie auf die Wände der Industriebauten am Karl-Heine-Kanal.

Die Bilder werden lebendig und der Betrachter taucht in die Farbwelt des Malers ein. Neben der „Van Gogh Experience“ sind derzeit auch die Ausstellungen „Invisible“ sowie „Die Wunderwelten von Alice“ zu sehen. Im Kunstkraftwerk Leipzig erleben die Besucher nicht nur die farbenfrohen Installationen, sondern auch Industriekultur. Das Ausstellungs- und Kulturzentrum ist auf dem ehemaligen Gelände der Großen Leipziger Straßenbahn entstanden.

In den Sommerferien hat das Kulturkraftwerk Donnerstag bis Sonntag, jeweils 10 bis 18 Uhr, geöffnet.

Anreise

Mit der S 1 bis Leipzig Plagwitz, dann 5 Minuten Fußweg.

Reiseauskunft

Sachsen-Ticket

Chinesische Mauer? Nö. Sachsen: Die Region entdecken.

Jetzt informieren

Sachsen-Anhalt-Ticket

Seychellen? Nö. Sachsen-Anhalt: Die Region entdecken.

Jetzt informieren

Thüringen-Ticket

Malaysia? Nö. Thüringen: Die Region entdecken.

Jetzt informieren