Sommergenuss in Halle

Die Stadt an der Saale lockt mit ihren grünen Seiten, Spaß am und auf dem Wasser sowie dem Spaziergang durch romantische Gassen in der Altstadt. Ein Ausflug in die Händel-Stadt.

Der Hauptbahnhof Halle (Saale) ist optimaler Ausgangspunkt für einen Ausflug in die Innenstadt. Mit der S-Bahn Mitteldeutschland kommen Besucher bequem in die Stadt. Die Linien S 3, S 5, S 5X, S 7, S 8 und S 9 fahren nach Halle (Saale). Vom Hauptbahnhof geht es weiter zu Fuß oder mit der Straßenbahn.

Erster Anlaufpunkt für Besucher ist die Touristinformation am Markt. Von hier aus starten Stadtrundgänge und es sind viele Sehenswürdigkeiten nach kurzem Fußweg erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie unter

Sommerfrische auf der Peißnitzinsel

Wer gut zu Fuß ist, kann die Insel inmitten der Saale in etwa zwei Stunden umrunden. Entlang der Ufer gibt es eine Menge lauschige Plätzchen zum Spazierengehen, Radfahren oder Picknicken. Beliebt ist auch eine Fahrt mit der Parkeisenbahn, die an verschiedenen Stationen hält. Von den Bahnhöfen Peißnitzbrücke und Schwanenbrücke geht es zu Fuß zur nächsten Sehenswürdigkeit, dem Peißnitzhaus, einer Gründerzeitvilla mit langer Tradition. Ein Verein kümmert sich derzeit um das Gebäude. Im Schatten der Bäume und der historischen Mauern werden im Gartenlokal verschiedene Leckereien serviert. Bei Kindern beliebt ist der „Baschkirische Spielplatz“. Hier sind Schaukel, Rutsche und Klettergerüst in eine fantastische Landschaft aus großformatigen Figuren, einer Burganlage und Tunneln eingebettet.

parkeisenbahn-halle.de peissnitzhaus.de

Ab Halle Hbf mit der Straßenbahn Linie 4 oder 5 in Richtung Kröllwitz bis zur Haltestelle Gimritzer Damm und zu Fuß über die Gimritzer Gutsbrücke auf die Insel.

Aktiv auf dem Wasser

Ob mit dem Wassertreter, im Kanu und Kajak oder mit dem Motorboot – die Saale lässt sich auf unterschiedliche Art entdecken. Im Bootsverleih an der Ziegelwiese können die entsprechenden Gefährte stundenweise oder für ganze Tagestouren ausgeliehen werden. Hier gibt es auch Event-Kanutouren mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten in Angebot.

Vom Wasser aus ergibt sich ein besonders schöner Blick hinauf zu den Felsen, auf denen die Burg Giebichenstein steht. Die üppige Natur an den Ufern ist zudem Heimat für viele Tiere, die sich mit etwas Glück beobachten lassen.

Zugang zur Ziegelwiese über die Peißnitzinsel

bootsverleih-halle.de

Ebenfalls auf dem Wasser unterwegs ist die Halle-Saale-Schifffahrt mit Kapitän Rüdiger Ruwolt, der unterschiedliche Rundtouren anbietet.

Vom Hauptbahnhof mit der Straßenbahn 7 bis Burg Giebichenstein, dann 5 Minuten Fußweg bis zum Anleger.

halle-saale-schifffahrt.de

Mit der Hallunken-Schunkel durch die Altstadt

Ganz gemütlich die Stadt ansehen – das ist in den quietschgrünen Hallunken-Schunkeln möglich. Die Minibahnen fahren Dienstag bis Sonntag vier Mal täglich durch Halle und nehmen Besucher mit. Unterwegs gibt es Wissenswertes über die Stadt und ihre Geschichte per Audio-Guide auf die Ohren. Einsteigen, Platz nehmen, entspannt genießen: Von der historischen Innenstadt, geht es zu halleschen Sehenswürdigkeiten und lauschig grünen Fleckchen an der Saale.
Start der Tour ist am Marktplatz. Tickets gibt es in der Touristinformation.

Ab Hauptbahnhof mit den Straßenbahnen 2, 5 oder 7 direkt bis Marktplatz.

Sachsen-Ticket

Chinesische Mauer? Nö. Sachsen: Die Region entdecken.

Jetzt informieren

Sachsen-Anhalt-Ticket

Seychellen? Nö. Sachsen-Anhalt: Die Region entdecken.

Jetzt informieren

Thüringen-Ticket

Malaysia? Nö. Thüringen: Die Region entdecken.

Jetzt informieren