Ein Fest zu Ehren Leopolds

Vom 5. bis 7. Juli feiern die Dessauer einen ganz Großen aus ihren Reihen: Fürst Leopold I. hatte die Stadt einst zur barocken Residenz erweitert und damit viel Glanz an die Mulde gebracht. Grund genug, um mit dem Leopoldsfest Jahr für Jahr an den Regenten zu erinnern.

Zum Leopoldsfest kommen auch in diesem Jahr wieder Tausende Besucher in die Stadt und feiern ein rauschendes Fest im Zentrum. Mit dem Riesenrad und anderen Fahrgeschäften geht es rasant in luftige Höhen und beim Entenrennen auf der Mulde ins Wasser.

Geschichts- und Historienvereine sorgen für barockes Flair: Die Mitglieder wandeln in aufwendigen Gewändern durch Dessau, so wie es einst die feinen Damen und Herren am Hofe Leopolds getan haben. Während im Feldlager militärhistorische Vereine mit Kostümen und Rollenspielen an vergangene Zeiten erinnern. Dort dürfen sich die Besucher mit beginnender Dunkelheit auf eine spektakuläre Feuershow freuen.

Für die kleinen Besucher öffnet am Samstag und Sonntag das große Kinderland am Springbrunnen. Dort gibt es Wasserbälle zum Laufen, einen Kinderhochseilgarten, Aqua-Boote, ein Feuerwehrauto zum Ausprobieren sowie Kinderschminken.

Ordentlich Musik und Tanz darf bei diesem Fest natürlich auch nicht fehlen: Auf vier Bühnen treten verschiedene Bands auf. Unter anderem gastiert am Freitagabend eine Udo-Lindenberg-Cover-Show und am Sonntag sorgt die Ost-Rock-Combo „Splitt“ für Stimmung.

Aus dem Programm

Freitag, 5. Juli

  • 18.30 Uhr, offizielle Eröffnung mit der Fürstenfamilie am Marktplatz
  • 19.30 Uhr, großer Feld- und Lustlagerabend bei Speis und Trank
  • ab 21 Uhr, Livemusik mit "Nightfever" (Partyshowband), "The Ants" (Rock'n'Roll), "Lindenhagen" (Udo Lindenberg Cover) und "Frank-Sinatra-Cover" (Roger Pabst)
  • 23 Uhr, Begrüßungsfeuerwerk im Stadtpark

Samstag, 6. Juli

  • 11 Uhr, Eröffnung des Festes durch den Türmer mit der Fürstenfamilie, den Langen Kerls sowie weiteren historischen Truppen, Marktplatz
  • 15 Uhr, spektakuläres Entenrennen auf der Mulde (Ziel am Bootshaus der Rudervereinigung Dessau e.V.), Mulde, am Bootshaus
  • 17 Uhr, "Traditionsreiterei der Seydlitzkürassiere", Darstellung des Kavalleriealltags im preussischen Kürassierregiment von Seydlitz, Magdeburgisches Regiment Nr. 7 zu Halberstadt und Quedlinburg, Stadtpark, Feldlager
  • ab 21 Uhr, Livemusik mit "Joe Eimer & die Skrupellosen" (Party- und Coverband), "Orlando Salsa Band" (Salsa), "Just Older" (Rockband) und "Jasmin and the Jazzmen" (Hits im Jazz-Format)

Sonntag, 7. Juli

  • 10.30 Uhr, Feldlagergottesdienst im Stadtpark
  • 12.30 Uhr, Beginn des Historischen Umzugs durch die Innenstadt, Wegstrecke: Museum, Kavalierstraße, Post, Sparkasse, Marktplatz
  • 13.15 Uhr, Begrüßung der Teilnehmer des Historischen Umzugs auf dem Markt
  • 14.15 Uhr, großer Abschlussappell mit Verabschiedung der Teilnehmer des Historischen Feldlagers und des Barocken Lustlagers, Stadtpark
  • ab 17 Uhr, Livemusik mit "SPLITT" (Ost-Rock-Cover)

Weitere Informationen inden Sie unter

Sachsen-Ticket

1 Tag durch die Region. 25 Euro + 7 Euro je Mitfahrer.

Jetzt informieren!

Sachsen-Anhalt-Ticket

1 Tag durch die Region. 25 Euro + 7 Euro je Mitfahrer.

Jetzt informieren!

Thüringen-Ticket

1 Tag durch die Region. 25 Euro + 7 Euro je Mitfahrer.

Jetzt informieren!

Anreise

Mit der S 2 oder S 8 bis Dessau Hbf, von dort 15 Minuten Fußweg bis zum Stadtzentrum.

Reiseauskunft