Neue Bahnsteige am Hauptbahnhof Halle

Nach der Ostseite ist nun auch die Westseite des Bahnhofs fertig erneuert. Im Leipziger Norden gibt es für die S 4 einen neuen Halt.

Ende des Jahres ist ein weiterer großer Abschnitt der Bauarbeiten am Hauptbahnhof Halle geschafft. Im Dezember werden die neuen Bahnsteige 4/5 und 6/7 einschließlich eines Teils des Personentunnels nach etwa zweijähriger Bauzeit planmäßig in Betrieb genommen.

Erneuert wurden auf der Westseite neben dem Personentunnel und den Bahnsteigen auch die Zugänge sowie die Gleisanlagen. Damit verkürzen sich die Umsteigezeiten für die Fahrgäste.

Saniert wurden zudem die Arkaden im Eingangsbereich. Mit der modernisierten Westseite und der bereits komplett erneuerten Ostseite wurde der Hauptbahnhof zusätzlich technisch aufgerüstet. Damit wird er seiner Rolle als wichtiger Bahnknoten in Mitteldeutschland sowie zwischen München und Berlin und in Richtung Erfurt und Frankfurt a. M. gerecht.

Pünktlich zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember 2019 hat im Leipziger Norden ein neuer Haltepunkt für die S-Bahn-Linie S 4 eröffnet. An der Mockauer Straße ist ein weiterer Aus- und Einstieg entstanden.

Direkt unterhalb der Eisenbahnbrücke über die Mockauer Straße befinden sich ein Aufzug und eine Treppe, die zu den beiden 170 Meter langen Bahnsteigen führen. Dort gibt es Sitzgelegenheiten. Ein taktiles Wegeleitsystem ermöglicht es auch Blinden und sehbehinderten Menschen, sich zurechtzufinden.

Mehr erfahren auf vde8.de/knoten-halle