Auf geht’s in die Herbstferien

Drachensteigen, Kastanien sammeln, Pilze suchen: der Oktober bietet jede Menge Outdoor-Spaß und gleich zwei Wochen herbstliches Ferienvergnügen. Und wo lassen sich diese besser verbringen als direkt vor der Haustür? Auf Tour durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Meißen: Digitale Albrechtsburg

Die Sächsischen Schlösser und Gärten statten Besucher auf der Albrechtsburg mit sogenannter Augmented Reality aus, eine Technik, die computergestützt eine erweiterte Sinneswahrnehmung ermöglicht. Die Besucher bekommen dazu ein HistoPad in die Hand und genießen damit acht 3-D-Inszenierungen, unter anderem des Markgrafen Albrechts privates Gemach im Jahr 1485 und das von Prinzessin Sidonia in der Großen Hofstube 1493 organisierte Bankett. Die Albrechtsburg Meißen ist deutschlandweit die erste Sehenswürdigkeit, die ihre Besucher mit dieser HistoPad-Augmented-Reality-Technologie empfangen wird. Die Tablet-Nutzung ist standardmäßig im Eintrittspreis enthalten und in unterschiedlichen Sprachen verfügbar.

Mit der S1 bis Meißen Altstadt, dann 15 Minuten Fußweg den Burgberg hinauf.

albrechtsburg-meissen.de

Wildes Leipzig

Im Wildpark Leipzig können Besucher verschiedenen Wildtieren in geschützter Umgebung begegnen und mehr über deren Verhalten erfahren. In der kostenfrei zugänglichen Anlage leben unter anderem Wildkatzen, Dammwild und Elche.

Mit den Nahverkehrszügen bis Markkleeberg Nord, dann 5 Minuten Fußweg zum Bus 70 oder 79. Beide Linien fahren bis Wildpark.

wildparkverein-leipzig.de

Katz und Maus in Dessau

Das Mausoleum ist schon von Weitem zu sehen. Es ist nicht nur eins der Wahrzeichen von Dessau, sondern auch Mittelpunkt im Tierpark. Rund um den markanten Bau sind die Gehege angeordnet. Besucher spazieren durch einen üppigen Park, der jetzt in der Herbstzeit vielerorts sein buntes Blätterkleid zeigt. Die tierischen Bewohner bieten dazu ein herrliches Schauspiel. Übrigens: Am 17. und 18. Oktober wird im Tierpark das Herbstfest gefeiert. Besucher dürfen sich auf viele Überraschungen freuen.

Mit den Nahverkehrszügen bis Dessau Hbf, dann 10 Minuten Fußweg.

tierpark.dessau-rosslau.de

Grenzenlos neugierig in Halle

Eine Welt des Wissens und Ausprobierens zeigt sich Kindern in den Franckeschen Stiftungen. Im Krokoseum gehen junge Besucher auf grenzenlose Entdeckungsreise. Hier ist es erwünscht, neugierige Fragen zu stellen und sich selbst zu versuchen. Alles was wissensdurstige Kinder interessiert, steht im Mittelpunkt des Kreativangebots, das Montag und Mittwoch geöffnet ist.

Mit den Nahverkehrszügen bis Halle Hbf, dann mit der Straßenbahn bis Franckeplatz.

francke-halle.de

Naturkunde in Erfurt

Ob Wind oder Regen, ein Herbstspaziergang im Naturkundemuseum Erfurt ist bei jedem Wetter gemütlich und lehrreich. Die Tier- und Pflanzenwelt Thüringens sowie ein Ausflug in die Erdgeschichte laden zur Erkundung ein. Neben den vier Etagen Dauerausstellungsfläche und der Arche Noah, die im historischen Gewölbekeller vor Anker liegt, hat das Naturkundemuseum im Herbst noch mehr für die Besucher im Angebot. Auf jeder Etage können Sie auch ein bis zwei lebende Tierarten bestaunen und beobachten. Zudem gibt es ein großes Ferienrätsel, das sich die Kinder an der Kasse abholen und mit dem sie in den Ausstellungsetagen des Museums zu Entdeckern werden können. Am Ende wartet eine kleine Belohnung, wenn das richtige Lösungswort gefunden wurde.

Mit den Nahverkehrszügen bis Erfurt Hbf, dann ca. 10 Minuten Fußweg.

naturkundemuseum-erfurt.de

Bad Langensalza: Den Bäumen ganz nah

Der Baumkronenpfad gilt als einer der schönsten Deutschlands. Er befindet sich an der Thiemsburg am Rand des Nationalparks Hainich, zehn Kilometer westlich von Bad Langensalza. Besucher laufen auf Stegen immer weiter in die Höhe, bis sie schließlich den weiten Blick über den herbstlich gefärbten Laubwald genießen können. Kleine Entdecker können ab diesem Herbst außerdem die neue Abenteuerwildnis "Im Reich des Fagati" am Baumkronenpfad erkunden und in eine Welt voller Fabelwesen eintauchen.

Mit den Nahverkehrszügen bis Bad Langensalza, dann mit dem Hainichbus Linie 150 zum Baumkronenpfad.

baumkronen-pfad.de

Gotha: Tiger im Naturschutzgebiet

Unweit des Gothaer Residenzschlosses kommen Zoofreunde auf ihre Kosten. Umgeben von Wäldern und Wanderwegen leben im Tierpark 850 verschiedene Tiere, die Sie in den Gehegen beobachten können. Darunter sind auch Exoten wie Amur-Tiger, Steppendingos und Syrische Braunbären. Der Park ist vor allem durch seine naturbelassenen Grünflächen etwas Besonderes, liegt er doch inmitten des Naturschutzgebiets "Kleiner Seeberg".

Mit den Nahverkehrszügen bis Gotha Hbf, dann 10 Minuten Fußweg.

kultourstadt.de/tierpark-gotha

Kletterspaß in Gera

Im Kletterpark Gera können sich Besucher auf unterschiedlichen Parcours ausprobieren. Dabei bewegen sie sich gesichert mit einem Gurt über unterschiedliche Elemente von Baum zu Baum. Mal wird gehangelt, mal balanciert. Ein besonderer Höhepunkt ist die rasante Fahrt an einem Rutschseil.

Mit den Nahverkehrszügen nach Gera-Süd, dann 10 Minuten Fußweg.

kletterwald-gera.de

Jena: Mit dem Kanu auf der Saale

Von der Saale aus lässt sich Jena aus einer ganz neuen Perspektive erleben. Am Ufer bieten Ausleihstationen Kanadier, Kajak, Kanu, Schlauchboot oder Stand-up-Paddle-Boards an. Der Fluss ist im Stadtgebiet besonders ruhig, sodass die Fahrt auf dem Wasser zum gemütlichen Ausflug wird. Wer einen ganzen Tag unterwegs sein will, der bekommt in der Tourist-Information am Markt Tourentipps zu Zielen in der Umgebung.

Mit den Nahverkehrszügen bis Jena West, dann 15 Minuten Fußweg bis zur Saale.

visit-jena.de

Altenburg: Willkommen im Labyrinthehaus

Links rum oder rechts rum? Wo war bloß der Ausgang? Genau diese Fragen stellen sich Besucher im Altenburger Labyrinthehaus. In dem einmaligen Indoor-Freizeitpark bekommen Besucher Gänsehaut und Nervenkitzel gleichermaßen. Geräusche und Musik sowie Spezialeffekte verstärken das intensive Erlebnis beim Gang durch die verschiedenen Welten. Abenteuerfans können hier in verschiedene Welten eintauchen und unterschiedliche Szenarien erleben.

Rabatt: Bei Vorlage eines tagesaktuellen Bahn- oder Verbundtickets erhalten Besucher 10 Prozent Rabatt an der Kasse.
Mit der S 5 oder S 5X bis Altenburg, dann 10 Minuten Fußweg zum Hausweg.

labyrinthehaus.com

Erfurt: Die Dinos kommen

Die Ausstellung "World of Dinosaurs" lädt zu einer fantastischen Zeitreise ein. Bis zum 31. März 2021 werden in Erfurt über 50 originalgetreue Urzeit-Reptilien in der "World of Dinosaurs" am Herrenberg gezeigt. Die Ausstellung gilt als beispielhafter Ort des Lernens jenseits der Klassenzimmer: Die wuchtigen Urzeitriesen stellen zwischen einer parkähnlichen Landschaft mit Bäumen und Sträuchern einen reizvollen Kontrast dar. Na, wer traut sich nah an die riesigen Kreaturen heran und wer scheut nicht den Blick in die Augen der Räuber?

Mit den Nahverkehrszügen bis Erfurt Hbf, dann mit der Stadtbahnlinie 3 bis Haltestelle Melchendorf und 10 Minuten Fußweg.

diedinos.de