Luther - das große Finale

Veranstaltungshöhepunkte im Oktober

Das Lutherjahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Mitteldeutschland fiebert dem Reformationstag am 31. Oktober entgegen. Lutherfans werden kaum Zeit zum Durchatmen haben, denn in Lutherstadt Wittenberg, Leipzig, Halle, Delitzsch, Torgau und vielen anderen Städten steht einiges auf dem Programm.

Zweifelsohne ist Lutherstadt Wittenberg das Zentrum der Feierlichkeiten, hier gibt es ab dem 20. Oktober eine rauschende Festwoche mit folgenden Höhepunkten:

  • 12. Wittenberger Renaissance Musikfestival (ab 20. Oktober) mit dem Renaissance Tanzball am 28. Oktober im Alten Rathaus
  • historisches Marktspektakel in den Straßen und Höfen der Altstadt, 30. und 31. Oktober, 11 bis 20 Uhr
  • Sonderausstellung "Schlag auf Schlag - die Abenteuer der Abrafaxe mit Luther, Cranach & Co.", ab 24. Oktober im Cranach-Haus
  • 31. Oktober: staatlicher Festakt im Stadthaus von Wittenberg und Festgottesdienste - unter anderem mit Landesbischöfin Ilse Junkermann (Stadtkirche) und der Botschafterin des Reformationsjubiläums Dr. Margot Käßmann (Schlosskirche) - Live-Übertragung in die Exerzierhalle
lutherstadt-wittenberg.de

Katharina von Bora plaudert aus dem Nähkästchen

Einen ganz privaten Einblick in das Leben des großen Reformators bietet das Theaterstück "Martin Luther. Dein Herzliebchen". Schauspielerin Maja Chrenko zeigt in ihrem außergewöhnlichen Ein-Frau-Bühnenstück das Glück und Leid einer Familie, eine Ehe voller Liebe, Vertrautheit und Respekt, aber auch Luthers Kämpfe mit den Mächtigen der Welt.

Das Stück ist zu sehen u.a. am 11. Oktober in der Moritzbastei Leipzig, am 28. Oktober in der Nikolaikirche Geithain und am 17. November im Delitzscher Schlosskeller.

Noch mehr Luther in der Region:

  • Neue Residenz Halle, bis 31. Oktober: Ausstellung "Die Reformation und ihre Folgen", halle.de
  • Kulturhistorisches Museum Magdeburg, bis 28. Januar 2018: Sonderausstellung "Gegen Kaiser und Papst - Magdeburg und die Reformation", khm-magdeburg.de
  • Lutherstadt Eisleben, 31. Oktober: Rathausgespräche zum Thema "Bild und Bibel" mit Gästen aus Kirche, Politik, Medien und Kultur; Kaffeetafel im Rathausfoyer; Gottesdienst in der St. Andreaskirche, eisleben.eu

Ticket-Tipps

Früher unterwegs mit dem Luther-Ticket

Mit dem Luther-Ticket sind Reisende bereits vor 9 Uhr günstig in den Nahverkehrszügen unterwegs. Das Ticket gilt in Kombination mit dem Länder-Ticket (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) oder dem Regio120-Ticket und kostet nur 5 Euro mehr pro Person.
Die Stadtverkehre in Lutherstadt Wittenberg, Eisleben und Eisenach sind inklusive. Eigene Kinder und Enkelkinder unter 15 Jahren reisen kostenfrei mit.

zum Luther-Ticket

Auf Tour mit dem Sachsen-, Sachsen-Anhalt- und Thüringen-Ticket und dem Regio120-Ticket

Mit dem Sachsen-, Sachsen-Anhalt- und Thüringen-Ticket fährt eine Person für 24 Euro hin und zurück, bis zu vier Mitfahrer zahlen jeweils nur 6 Euro. Auf einer Strecke bis zu 120 Kilometer im Nahverkehr ist das Regio120-Ticket die beste Wahl. Es kostet 15 Euro.

zum Regio120-Ticket

Sachsen-Ticket

1 Tag durch die Region. 24 Euro + 6 Euro je Mitfahrer.

Jetzt buchen!

Sachsen-Anhalt-Ticket

1 Tag durch die Region. 24 Euro + 6 Euro je Mitfahrer.

Jetzt buchen!

Thüringen-Ticket

1 Tag durch die Region. 24 Euro + 6 Euro je Mitfahrer.

Jetzt buchen!