Burg Giebichenstein lockt mit Kunst und Geschichte

Jahresausstellung der Kunsthochschule und Events auf der Oberburg machen den Sommer zum Kulturerlebnis

Mehr als 1.000 Jahre Geschichte liegen auf dem Giebichenstein-Felsen in Halle: Im Sommer können Gäste hier in die Welt des Mittelalters eintauchen, ein Picknick unterm Sternhimmel genießen und die Jahresausstellung der Kunsthochschule Halle besuchen.

Die Oberburg: Ausflugsort für die ganze Familie

Bis auf das Jahr 961 geht die Geschichte der Burg Giebichenstein zurück. Schon damals stand auf dem markanten Felsen hoch über dem Saaletal eine alte Burganlage. Im 12. Jahrhundert ließen die Magdeburger Erzbischöfe an gleicher Stelle einen repräsentativen Neubau errichten: die heutige Oberburg. Durch einen Brand im Dreißigjährigen Krieg wurde sie fast vollständig zerstört. Ihre Ruine ist seit 1966 ein beliebtes Freilichtmuseum. Vom Torturm haben die Besucher einen traumhaften Blick über das Tal und den Flusslauf.

Veranstaltungen im Sommer

  • Familiennachmittag „Salben, Seifen und Düfte“ (15. Juli, ab 14 Uhr)
  • 4. Giebichensteiner Filmnächte (3. bis 18. August, jeweils Freitag und Samstag, 21.30 Uhr)
  • Picknick unterm Sternenhimmel (12. August, 21.30 bis 0 Uhr)
  • Familiennachmittag „Bogenschießen“ (19. August, ab 14 Uhr)

Öffnungszeiten der Oberburg

Dienstag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr

Führungen
immer sonntags, 12 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter

Die Unterburg: Ein Ort für Kunstschaffende

Die Unterburg entstand erst im 15. Jahrhundert und wurde nach dem großen Brand im Dreißigjährigen Krieg wieder aufgebaut. Seit 1922 befindet sich hier der Campus Kunst der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, die 1915 gegründet wurde. Die Burg zählt zu den einflussreichsten Hochschulen für Designer. Über 1.000 Studierende sind hier in den Fachbereichen Kunst und Design eingeschrieben. Sie belegen Studienrichtungen wie Buchkunst, Kommunikationsdesign, Grafik und Malerei, Bildhauerei, Keramik, Schmuck, Modedesign oder Innenarchitektur.

Jahresausstellung vom 13. bis 15. Juli

  • Eröffnung am 13. Juli, um 18 Uhr im Volkspark Halle: Auszeichnung herausragender Abschlussarbeiten; ab 20.30 Uhr Werkschau der Mode unter dem Titel „Tanz – Jagd – Hochzeit. Gustav Klimt und seine Kätzchen“
  • 14. und 15. Juli, 10 bis 18 Uhr: Studierende präsentieren Arbeiten aus den vergangenen Semestern und geben Einblick in ihre Schaffensprozesse; auch aktuelle Diplomarbeiten aus dem Fachbereich Kunst sowie die Bachelor- und Masterarbeiten aus dem Fachbereich Design sind zu sehen

Der Eintritt zur Jahresausstellung ist kostenfrei.

Weitere Informationen finden Sie unter

Anreise

Mit der S3, S5, S5X, S7, S8 oder S9 bis Halle (Saale) Hbf, dann mit der Straßenbahnlinie 7 bis Burg Giebichenstein

Reiseauskunft